Slide

Hangab

Hangab ist eine Körperarbeit, bei der sich alles ums Loslassen dreht. Der Klient wird ganz langsam in die Umkehrstellung gebracht, ähnlich wie beim Kopfstand im Yoga. Da der Prozess sehr langsam und einfühlsam geschieht, hat der Körper genügend Zeit, sich darauf einzustellen. Es entsteht somit kein unangenehmer Druck im Kopf. Durch die Umkehrstellung werden alte Sichtweisen und Einstellungen buchstäblich auf den Kopf gestellt. Wenn man wieder zur Erde zurückgekehrt ist, können also Probleme und deren Lösungen ganz anders als vorher aussehen. Hangab entlastet den Körper, dehnt und streckt ihn, vor allem die Muskulatur und Faszien des Rückens, des Nackens, der Schultern und des Gesäßes. Für die Wirbelsäule ist diese Arbeit extrem heilsam, denn durch die Streckung und des dadurch entstehenden Unterdrucks, werden die Bandscheiben in ihre ursprüngliche Form zurückgesogen und können regenerieren. Bänder und Gelenke werden entlastet, zudem können Beckenschiefstände korrigiert werden. Wenn man körperlich loslassen kann, ist es bestenfalls auch möglich, emotional loszulassen. Je nachdem was sich in der Session zeigen möchte, ist es möglich, Angst, angestaute Emotionen, Spannungen und Traumata gehen zu lassen. Der Klient wird hierbei zum Ausdruck mit Stimme und Atem ermutigt. Er wird von mir einfühlsam begleitet durch Halten, Schwingen, sanftes Drehen und Dehnen des Körpers, Energiearbeit und Akupressur. Das komplett freie Hängen beträgt etwa 10 Minuten, es ist vor allem der Weg hoch und wieder hinab, der das Loslssen bewirkt. Zum Einsatz kommen der sogenannte Hangablift, der Ähnlichkeit mit einem Flaschenzug hat und spezielle Fußmanschetten. Die visualisierende und bewusstseinsöffnende Wirkung der Umkehrstellung kennt man in vielen Kulturen, beispielsweise vom Yoga, den Shaolin oder den Indianern des Amazonas. Der Körper erinnert sich an seine ursprüngliche Haltung im Mutterleib als Embryo. Das Energiesystem des Körpers erfährt einen Reset. Infolgedessen kann man sich nach der Session völlig präsent, ruhig und zentriert fühlen. Der Körper kommt in einen Zustand, in dem er den Impuls bekommt, sich selbst wieder zu regulieren und zu heilen.

Man kann Hangab als Flying- oder Ground-Session erfahren.  Wer komplett ausgehangen werden möchte, für den ist die Flying-Session das Richtige. Sie ist eine faszinierende Reise nach Innen und dauert inklusive Nachruhzeit etwa 90 Minuten. So wie man extrem langsam nach oben gegangen ist, so wird man auch wieder genauso langsam abgelassen, Wirbel für Wirbel abgerollt und sanft der Erde zurückgegeben.

Wer nicht komplett hängen möchte, für den eignet sich die Ground-Session, z.B. bei in ihrer Bewegung eingeschränkten Personen, älteren Menschen und Schwangeren. Dabei werden die Beine nur soweit hochgezogen, dass der Oberkörper auf der Erde bleibt und trotzdem der Rücken, das Becken, der Bauch und die Kniegelenke mobilisiert und entspannt werden können. Hierbei dauert die Session ca. 60 Minuten
Ob man sich im Inneren eines Raumes aushängen lässt oder bei warmen und schönem Wetter draußen in der Natur unter einem geeigneten Baum, was manchmal eine ganz besondere Energie hat, ist Hangab in jedem Fall ein bereicherndes Erlebnis der besonderen Art. Ruhig und zentriert fühlen. Der Körper kommt in einen Zustand, in dem er den Impuls bekommt, sich selbst wieder zu regulieren und zu heilen.

Wirkungen:

  • Regeneration der Bandscheiben, darum besonders hilfreich bei Menschen mit degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule
  • Muskulatur und Faszien vor allem auf der Körperrückseite werden gedeht und entspannt, deshalb effektive Hilfe bei der Beseitigung von Rückenschmerzen bei regelmässiger Anwendung
  • die Selbstheilungskräfte werden aktiviert, die Gehirnhälften ausgeglichen.
  • führt zu mehr Klarheit und besserem Denken.
  • die Zellatmung wird unterstützt, wirkt dadurch verjüngend.
  • das Herz wird gestärkt, ebenso die Lungen, das Zwerchfell und die gesamte Atmung.
  • es hilft gegen Verstopfung und Blähungen.
  • alle Drüsen im Körper werden harmonisiert und unterstützt, v.a. die Zirbeldrüse (verantwortlich für die Produktion des Hormons Melatonin, das den Tag-Nacht-Rhythmus steuert), Bauchspeicheldrüse (Bildung von Verdauungsenzymen und Insulin), der Hypophyse (steuert den Hormonhaushalt) und des Hypothalamus (wichtiges Steuerzentrum des vegetativen Nervensystems).
  • die inneren Organe werden besser durchblutet und durch die Schwerkraft in ihre ursprüngliche Lage versetzt.
  • beeinflusst Nervosität, Schlafstörungen und andere Leiden günstig.

Kontraindikationen:

  • Implantation einer Bandscheibenprothese
  • schwere Bandverletzungen der unteren Extremitäten
  • erhöhter Augeninnendruck

Preise:

Hangab Flying Session
90 – 120 min (incl. Vor- und Nachgespräch und Nachruhen) = 90 €
3er Karte = 240 €

Hangab Ground Session
60 – 90 min (incl. Vor- und Nachgespräch und Nachruhen) = 70 €
3er Karte = 180 €

Schreib mir gern eine Nachricht

    Menü